Emely Hope vs. Jutta Mesch

Künstlername – ja oder nein? Das ist hier die Frage!
Wikipedia zählt folgende Gründe für die Wahl eines Künstlernamens (Pseudonyms) auf: 

  • Vereinfachung oder Verschönerung des Namens – hmm eigentlich mag ich meinen Namen ja
  • Wirtschaftliche Vorteile – die sind an mir vorbei gegangen, aber was noch nicht ist, kann ja vielleicht noch werden. 
  • Imagepflege – bin dran!  

Tatsache ist, es gab nicht wirklich Gründe für einen Künstlernamen. 
Wie es dann doch dazu kam – here’s the Story!

Meine bessere Hälfte Thorsten Frank – wie vielleicht einige wissen – ebenfalls Musiker und Komponist der Emely Hope Songs – fragte mich eines Abends, welchen Künstlernamen ich mir aussuchen würde? Ich weiß noch genau, wie ich herzlich lachte und meinte: Hä, wozu denn? Das brauche ich doch gar nicht. Er ließ jedoch nicht locker, also begann das „Brainstorming“. 

Wir hatten gerade einen Welpen namens Emil (sorry liebe Leser und Leserinnen, dies ist eine ganz andere Geschichte) und ich meinte: Emely mag ich sehr gerne. Im Fernsehen lief der Film „Postman“. Ihr wisst schon, der mit Kevin Costner in der Hauptrolle. (da gab es noch kein Netflix oder Amazon Prime – glaube ich jedenfalls) Jedenfalls nennt er seine Tochter am Schluss des Films „Hope“.  Und da war es klar, tadaaaa mein Künstlername: “Emely Hope”.

Eines Abends kam ich nach Hause und Thorsten hatte unseren ersten Live-Auftritt unter dem Namen “Emely Hope” organisiert. Und so begann unsere gemeinsame musikalische Reise mit eigenen Songs und einem Künstlernamen. Zum ersten Mal in meinem Leben begann ich Songtexte zu schreiben und das fühlte sich richtig gut an. Thorsten gründete kurzerhand ein Label „Venue Records“ und einen Verlag „Venue Records Publishing“, damit die Veröffentlichungen im Jahre 2009 starten konnten.
Auch wenn wir vielleicht nicht wirklich von Erfolg reden können, weil uns einfach die zeitlichen Kapazitäten gefehlt haben, um das Projekt voran zu treiben, sind wir unglaublich stolz auf unsere eigene CD und das ist ja auch ein Erfolg – unser ganz persönlicher Erfolg.

Von Zeit zu Zeit stelle ich mir die Frage, ob die nächste Veröffentlichung unter Jutta Mesch oder Emely Hope erfolgen sollte, denn wie gesagt, ich mag meinen Namen. Was meint Ihr dazu? Schickt mir doch gerne Eure Meinung zum Thema:
Künstlername – ja oder nein? 

Share:

There are 3 comments on Emely Hope vs. Jutta Mesch

  • Wir Ahnungslosen sind für JUTTA MESCH. Unsere Jutta Mesch kennt jeder/viele. Die “Ausländerin“? Emily Hope kennt keiner/nicht so viele.
    Jutta kennt man sowohl als “Sängerin in der 1. Reihe MITTE“, als auch als Background vocal specialist. Keine Frage: DIESES Image sollte weiter gepflegt wetden.
    Bring‘ doch alle Emily Hope Titel nochmals unter Jutta Mesch raus u schon bist Du in der HITPARADE🍀💪 Dieser Tip ist 4 free😇

  • Ich glaube auch, dass so viele dich schon als „Jutta Mesch“ kennen. Du bist so eine tolle Persönlichkeit, dass du es gar nicht nötig hast, dich hinter einem Künstlername zu verstecken 😉 … außerdem klingt Emely Hope vielleicht fast ein bisschen zu brav und „langweilig“ für dich 😘 Dein richtiger Name ist doch wirklich cool!

Leave a Reply

Jutta Mesch 2019 | Realisierung: schiegl-gmbh.com